Ordinalzahlen

Einleitung

Ordinalzahlen sind die Ordnungszahlen. Wir verwenden sie zum Beispiel beim Datum oder wenn wir eine Reihenfolge angeben wollen.

Bildung

In Esperanto bilden wir die Ordinalzahlen, indem wir die Adjektivendung a an die jeweilige Kardinalzahl anhängen. Die Ziffern werden ohne Punkt geschrieben. Bei den ausgeschriebenen Zahlen stehen Bindestriche anstelle von Leerzeichen (z. B. zwischen Zehnern und Einern).

Beispiel:
la 3a de oktobro 2013
1a unua 2a dua 3a tria 4a kvara
40a kvardeka 41a kvardek-unua 42a kvardek-dua 43a kvardek-tria

Die Ordinalzahlen können auch im Akkusativ (-n) und Plural (-j) stehen.

Beispiel:
Mi ne vidis la unuan aŭton.Ich habe das erste Auto nicht gesehen.
Tanja kaj mi estis la unuaj, kiuj alvenis al lia festo.Tanja und ich waren die ersten, die auf seiner Party eintrafen.

Wird die Ordnungszahl dabei als Ziffer geschrieben, müssen wir auch die entsprechende Endung anhängen.

Beispiel:
Larissa naskiĝis la 12an de majo 1998.Larissa wurde am 12. Mai 1998 geboren.

Verwendung

Ordnungszahlen verwenden wir in Esperanto zum Beispiel für das Datum.

Beispiel:
Hodiaŭ estas la dek-unua de junio.Heute ist der elfte Juni.
La koncerto okazos je la dek-sepa de januaro.Das Konzert findet am siebzehnten Januar statt.

Mit den Ordinalzahlen geben wir außerdem eine Reihenfolge an.

Beispiel:
Esperanto estas lia dua fremda lingvo.Esperanto ist seine zweite Fremdsprache.
Ni loĝas en la dek-kvina etaĝo.Wir wohnen im fünfzehnten Stock.

Kommentare anzeigen »

Schreibe einen Kommentar