Konditionalsätze in Esperanto

Einleitung

Konditionalsätze (auch: Bedingungssätze) werden in Esperanto mit se eingeleitet. Sie drücken aus, dass eine Handlung nur unter einer bestimmten Bedingung stattfindet.

In Esperanto unterscheiden wir zwischen erfüllbaren Bedingungen (könnten in der Gegenwart/Zukunft eventuell eintreten) und nicht erfüllten Bedingungen (sind in der Gegenwart/Zukunft nicht erfüllt bzw. waren in der Vergangenheit nicht erfüllt).

Beispiel

Patrino: “Tim, posttagmeze mi volas baki kukon. Ĉu vi helpos min?”

Filo: “Se posttagmeze mi havos tempon, mi volonte helpos vin.

Bild 1

Patrino: “Tim, mi nun bakas kukon. Ĉu vi volas helpi min?”

Filo: “Se mi havus tempon, mi volonte helpus vin. Sed mi devas fari miajn hejmtaskojn.”

Bild 2

Patrino: “Nun la kuko estas bakita. Kial vi ne helpis min?”

Filo: “Se mi havintus tempon, mi volonte helpintus vin. Sed mi devis fari miajn hejmtaskojn.”

Bild 3

Verwendung und Bildung

Erfüllbare Bedingung

Normalfall

In der Praxis wollen wir mit der erfüllbaren Bedingung meist ausdrücken, dass wir noch nicht 100-prozentig wissen, ob wir später etwas tun können – die Bedingung ist aber (möglicherweise) erfüllbar (wie in unserem Beispiel – vielleicht habe ich am Nachmittag Zeit).

Da sowohl die Bedingung wie auch die Folge in der Zukunft liegen, verwenden wir in Esperanto beide Verben in der Zukunft (os).

Beispiel:
Se posttagmeze mi havos tempon, mi volonte helpos vin.Wenn ich am Nachmittag Zeit habe, werde ich dir gerne helfen.

Besonderheiten

  • Manchmal ist es möglich, dass die Bedingung in diesem Moment erfüllt wird, was eine Handlung in der Zukunft nach sich zieht. Die Bedingung steht dann in der Gegenwart (as), die Folge in der Zukunft (os).
    Beispiel:
    Se la patrino ankoraŭ bakas, ni vizitos la familion poste.Wenn die Mutter jetzt gerade noch Kuchen bäckt, besuchen wir die Familie nachher.
  • Es wäre auch denkbar, dass die Bedingung möglicherweise schon erfüllt ist, die Folge trotzdem erst in der Zukunft stattfindet. In diesem Fall steht die Bedingung in der Vergangenheit (is) und die Folge in der Zukunft (os).
    Beispiel:
    Se mia patrino bakis, ni manĝos kukon vespere.Wenn meine Mutti gebacken hat, essen wir heute Abend Kuchen.
  • Im Hauptsatz könnte sogar ein Imperativ (u) stehen.
    Beispiel:
    Se la patrino bakas kukon, helpu ŝin.Wenn die Mutter Kuchen bäckt, hilf ihr!

Nicht erfüllte Bedingung

Mit einer nicht erfüllten Bedingung drücken wir aus, was wir unter anderen Umständen tun würden bzw. getan hätten.

  • Liegen die nicht erfüllte Bedingung und die Hauptsatz-Handlung in der Gegenwart/Zukunft, verwenden wir in Esperanto beide Verben im Konditional (us).
    Beispiel:
    Se mi havus tempon, mi volonte helpus vin.Wenn ich Zeit hätte, würde ich dir helfen.
  • Liegen die nicht erfüllte Bedingung und die Hauptsatz-Handlung in der Vergangenheit, verwenden wir entweder estus + Aktiv-Partizip (als Adjektiv) oder die Kurzform (Verb + intus).
    Beispiel:
    Se mi estus havinta tempon, mi volonte estus helpinta vin.Wenn ich Zeit gehabt hätte, hätte ich dir geholfen.
    Se mi havintus tempon, mi volonte helpintus vin.Wenn ich Zeit gehabt hätte, hätte ich dir geholfen.

Kommentare anzeigen »

Schreibe einen Kommentar